End Google Tag Manager -->
HomepageAktuellesNews & Informationen > Diagnostica Stago SAS und Bristol-Myers Squibb schließen gemeinsames Forschungsabkommen

Diagnostica Stago SAS und Bristol-Myers Squibb schließen gemeinsames Forschungsabkommen

<- Zurück zu: News & Informationen

Partnerschaft für die Entwicklung eines Assays zur Messung der Konzentration des oralen Faktor-Xa-Hemmers ELIQUIS® (Apixaban).

 

Asnières-sur-Seine, Frankreich, Mai 2013.

Diagnostica Stago SAS (Stago), ein weltweit führender Hersteller von Tests und Geräten auf dem Gebiet der Hämostase, hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen ein gemeinsames Forschungsabkommen mit Bristol-Myers Squibb (BMY) abgeschlossen hat. Ziel ist die Entwicklung eines Assays zur Messung der Plasmakonzentration des oralen Faktor-Xa-Hemmers ELIQUIS® (Apixaban). Derzeit befindet sich kein Assay im Handel, um die Plasmakonzentration von Apixaban spezifisch zu bestimmen. Die genaueren Vertragsbedingungen wurden nicht veröffentlicht.

„Stago ist sehr glücklich über dieses Abkommen, das uns die Gelegenheit zur Entwicklung dieses Tests gibt“, erklärte Tristan Herve, Leiter der pharmazeutischen Entwicklungsabteilung. „Die oralen Faktor-Xa-Hemmer decken einen noch offenen Bedarf, der für Antikoagulanzien-Patienten sehr wichtig ist.“

Stago hat die Prototypentwicklung bereits abgeschlossen und wird sich weltweit um die Zulassung des Assays durch die Gesundheitsbehörden bemühen. Diagnostica Stago hält die Gesamtheit der weltweiten Entwicklungs- und Vermarktungsrechte für den Assay.

Über Diagnostica Stago:

Stago ist ein 1945 gegründetes Unternehmen für In-vitro-Diagnostika, das Reagenzien und automatisierte Analysensysteme zur Untersuchung von Blutgerinnungsstörungen entwickelt und vertreibt. Auf dem Gebiet von Hämostase und Thrombose ist Stago führend. Der Hauptsitz des Unternehmens sowie die Abteilungen für Forschung und Entwicklung, Produktion und Logistik befinden sich hauptsächlich in der Region von Paris (Frankreich). Stago-Produkte sind in mehr als 100 Ländern erhältlich. Der Konzern zählt weltweit mehr als 2000 Mitarbeiter.

Top