HomepageProdukte & ServiceleistungenNeue Produkte > Stago bietet ein neues Testsystem zur Diagnose des von-Willebrand-Syndroms: STA-VWF:RCo (1)

Stago bietet ein neues Testsystem zur Diagnose des von-Willebrand-Syndroms: STA-VWF:RCo (1)

<- Zurück zu: Neue Produkte

Das von-Willebrand-Syndrom ist eine Störung, die durch erhöhte Blutungsneigung gekennzeichnet ist und häufiger als Hämophilie vorkommt: Weltweit ist 1 % der Bevölkerung davon betroffen. Ursache ist ein quantitativer oder qualitativer Defekt des von-Willebrand-Faktors (VWF).

Wenn ein Verdacht auf das von-Willebrand-Syndrom besteht, kommen mehrere spezifische Tests infrage. Dazu zählen der VWF-Antigen-Test (VWF:Ag), die Bestimmung der gerinnungsfördernden Aktivität von Faktor VIII und die Messung der Ristocetin-Kofaktor-Aktivität (VWF:RCo).

Beim letztgenannten Test wird das Verhalten gesunder, an Formaldehyd fixierter Blutplättchen in Gegenwart des von-Willebrand-Faktors untersucht. Unter diesen Bedingungen aktiviert Ristocetin den VWF und löst eine Thrombozytenaggregation aus.

Die Kombination der Tests VWF:RCo und VWF:Ag ermöglicht im Rahmen der Diagnose des von-Willebrand-Syndroms die Erfassung und Unterscheidung quantitativer (Typen 1 und 3) und qualitativer Mängel (Typ 2 außer 2N) des VWF.

Der von Stago entwickelte Test STA-VWF:RCo ist auf allen STA-R- Analysegeräten voll automatisiert.

(1) Verfügbarkeit hängt vom jeweiligen Land ab

Top